Mit gutem Beispiel voran

Mit Frau Dr. Birgit Angerer, Frau Johanna Baumann, Frau Claudia Lohmann und Herrn Reinhard Westiner (v.r.n.l.) konnte Schulleiter Christian Schwab (hinten Mitte) gemeinsam mit dem Deutsch-Fachbetreuer Andreas Fröhlich im Rahmen des diesjährigen „Bundesweiten Vorlesetags“ gleich vier prominente Vorleser aus dem kulturellen Leben der Stadt am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium begrüßen.

Ganz leise war es in den Klassenräumen der fünften Jahrgangsstufe am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg, nur ab und zu hörte man das Rascheln einer umgeblätterten Buchseite - und natürlich lauschten alle Kinder auf die angenehmen Stimmen der Vorlesenden. Bundesweit fand am 17. November wieder der „Vorlesetag“ statt. Über 170.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am 14. Bundesweiten Vorlesetag – das waren sogar rund 40.000 mehr als im Vorjahr. Auch das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium konnte auf Einladung des Deutsch-Fachbetreuers Andreas Fröhlich mit Frau Dr. Birgit Angerer als Leiterin des Oberpfälzer Freilandmuseums, der Schauspielerin Frau Claudia Lohmann, der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Johanna Baumann und Herrn Reinhard Westiner als Vertreter des Nabburger Kulturforums wieder prominente Vorlese-Paten aus dem kulturellen Leben der Region gewinnen, die sich für die Kinder Zeit nahmen. Ganz im Sinne der Initiatoren dieser Aktion, der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung, wollten sie gemeinsam mit Schulleiter Christian Schwab ein sichtbares Zeichen setzen und natürlich Freude am Lesen wecken. Hierzu trugen sie den Schülerinnen und Schülern einige Kapitel aus aktuellen Jugendbüchern vor und so lauschten die Mädchen und Jungen gebannt den Worten ihrer Vorleser. Mit Schwung und sichtlichem Spaß tauchten die Schülerinnen und Schüler für eine Schulstunde in verschiedenste Fantasiewelten ein oder sie erlebten die eine oder andere chaotische Überraschung mit Rico und Oscar. Ein Schüler war begeistert: „Den Kinofilm habe ich schon gesehen! Jetzt freue ich mich darauf, auch das neue Buch zu lesen! Eigentlich müsste jeder Tag ein Vorlesestag sein!“

Giovanni di Lorenzo, den Chefredakteur der ZEIT und Initiator der Aktion, würden solche Schüleräußerungen sicherlich sehr freuen. Er erklärte bei der Auftaktveranstaltung in Berlin: „Meistens sind es die Eltern, die ihren Kindern vorlesen. Doch auch das Vorlesen außerhalb der Familie ist wertvoll, da gute Geschichten eine große Rolle für die Kinder spielen. Umso erfreulicher ist es, dass sich wieder so viele bekannte Persönlichkeiten am Bundesweiten Vorlesetag engagieren und Menschen jeden Alters für das Vorlesen begeistern.“  Ganz in diesem Sinne bedankte sich Schulleiter Christian Schwab mit einem kleinen Präsent aus dem Fairtrade-Sortiment der Schülerfirma bei seinen Gästen für ihr Engagement, welches den diesjährigen Aktionstag wieder zu einem rundum gelungenen Erlebnis für alle Beteiligten gemacht habe.

 

 Infokasten:

Aus den folgenden aktuellen Jugendbüchern wurde vorgelesen…

Kai Lüftner: Die Finstersteins (Band 1). Wehe, wer die Toten weckt.

John Boyne: Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket.

Sabine Ludwig: Pandora und der phänomenale Mr. Philby.

Andreas Steinhöfel: Rico, Oscar und das Vomhimmelhoch.

Katja Brandis: Woodwalkers. Carags Verwandlung.