„Jung. Aktiv. Politisch.“ Das Kommunalwahlprojekt des Kreisjugendrings Schwandorf und des JAS-Gymnasiums

Kinder und Jugendliche fühlen sich oft von der Politik nur unzureichend berücksichtigt und entwickeln daher ein Desinteresse an politischen Themen.

Ziele des Projekts

An dieser Problematik setzt das Kommunalwahlprojekt des Kreisjugendrings (KJR) Schwandorf in Kooperation mit dem Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium an. Unter dem Motto „Jung. Aktiv. Politisch.“ werden dabei einerseits das politische Interesse, die politische Bildung sowie die Meinungsbildung von Jugendlichen gefördert. Andererseits soll damit deutlich werden, wo die politischen Prioritäten, Fragen und Hoffnungen der jungen Generation liegen: Politik im Kontakt mit der Jugend - Jugend im Kontakt mit Politik.

Ablauf des Projektes

Zur Realisierung der genannten Ziele ist das Projekt mehrschrittig konzipiert. Zunächst erhalten Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe im Rahmen des Sozialkundeunterrichts eine Unterrichtseinheit zum Thema Kommunalpolitik/-wahl. Diese wird von einer qualifizierten Fachkraft des KJR abgehalten. Im Rahmen der Einheit werden gemeinsam mit den Klassen Forderungskataloge für den Landkreis Schwandorf erarbeitet.

Kurz vor der „richtigen“ Kommunalwahl können die Jahrgangsstufen 10 und 11 in den Pausen an einer so genannten U18-Kommunalwahl teilnehmen. Nach Auswertung der Stimmzettel werden die Ergebnisse aus allen Schulen, die an der U18-Wahl teilgenommen haben, veröffentlicht.

Den Abschluss des Projekts bildet etwa ein halbes Jahr nach Amtsantritt eine Gesprächsrunde mit dem neuen Landrat oder der neuen Landrätin.

Weiterführende Informationen zum Projekt findet man auch unter www.kjr-schwandorf.de.