Argentinische Schüler zu Besuch am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium

Die sechs Schülerinnen und Schüler aus der Schule E.P.E.T. No. 10 im argentinischen Misiones freuen sich besonders, die Weihnachtstraditionen in Deutschland kennen zu lernen. Noch bis zum 4. Januar 2019 besuchen Ayelén Kiara Weinheimer, Micaela Agustina Rapp, Roman Vogel Corach, Ana Paula De Mattos, Gustavo Gabriel Gutleber Mascheroni und Francisco Javier Hillebrand zusammen mit zwei Schülern aus Paraguay, Mayra Magali Aranda Cabral und Jeremías Jesús Hrisuk Trussi, das Nabburger Gymnasium. Studienrätin Elisabeth Bergmann organisiert den Schüleraustausch von deutscher Seite aus. Sie ist Fachbetreuerin für Spanisch und hat selbst ein Jahr in Lateinamerika (Mexiko) verbracht. Viele Menschen in Südamerika haben deutsche Namen, das liegt daran, dass Puerto Rico kurz nach dem Ersten Weltkrieg im Jahr 1919 von deutschen und Schweizer Einwanderern gegründet wurde. Auch der Norden Argentiniens ist von deutschen Immigranten geprägt. In der Provinz Misiones bauten sich kurz nach dem Ersten Weltkrieg Deutsche und Schweizer im subtropischen Urwald eine neue Existenz auf. Schätzungen zufolge sprechen allein in dieser Region etwa 100.000 Menschen Deutsch. Die Schüler aus Argentinien haben großes Interesse am Schüleraustausch, da sie das Land ihrer Vorfahren kennen lernen und ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten. Besonderes Interesse haben sie an der deutschen Kultur. Ab dem 19. Juli 2019 findet der Gegenbesuch mit elf Schülerinnen und Schülern des JAS-Gymnasiums statt, der ebenfalls 4 Wochen andauern wird.

Aus „Der Neue Tag“ am 06.12.2018