Schulpsychologie

Wer ist denn diese Schulpsychologin und wann gehe ich zu ihr?

Ich heiße Maria Rauscher und bin derzeit in meinem Referendariat und seit September 2019 neu am JAS in Nabburg.

Ich selbst habe noch keine Kinder im Schulalter, allerdings kann ich mich noch gut an meine Schulzeit erinnern und natürlich auch an das Auf und Ab in einem Schülerleben.

Als Schulpsychologin habe ich viele Aufgaben. Meine Hauptaufgaben sind jedoch die Prävention, die Diagnostik und die Beratung. Ich bin sozusagen da, wenn etwas klemmt und nicht so läuft wie erhofft.

Schlechte Noten, Motivationsprobleme, Fragen nach der Begabungsstruktur, Schulangst, Prüfungsangst, familiäre Probleme und Schwierigkeiten im Klassenverband sind nur einige der Beratungsanlässe.

  

Wie komme ich zur Schulpsychologin?

  • Direkt auf sie zugehen (Lehrerzimmer, Gang, Foyer, Büro im Raum 117,…)
  • Anrufen
  • Mail schreiben
  • Eine Notiz oder einen Brief ins Fach legen lassen

 

Meine telefonischen Sprechzeiten sind dazu gedacht, Termine auszumachen oder um mich in dringenden Fällen kurz zu erreichen.

Falls ich gerade nicht erreichbar sein sollte, einfach eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, dann rufe ich zeitnah zurück.

 

Sprechzeiten Schulpsychologin (nach Anmeldung):

Montag 7.Stunde 13.15 - 14.00 (Raum 117) und

Mittwoch 7.Stunde 13.15 - 14.00 (Raum 117)

 

Telefonsprechstunde:

Dienstag 10.15 - 11.00 (Raum 117)

Telefonische Terminvereinbarung 09433/20324249

E-Mail: schulpsychologie@jas-gymnasium.de

 

Wie arbeitet ein Schulpsychologe?

Ganz wichtig zu wissen ist, dass ich als Schulpsychologin der Schweigepflicht unterliege und normalerweise keine mir anvertrauten Informationen an andere Personen weitergeben darf.
Mein Angebot der schulpsychologischen Beratung ist natürlich kostenlos.