Titelerneuerung erreicht – das JASG Nabburg darf für zwei weitere Jahre den Titel „Fairtrade-School“ tragen!

Am Montag, den 10.12. 2018 erreichte das Gymnasium die erfreuliche Nachricht vom TransFair e.V.-Team um Maike Schliebs, Aileen Böckmann und Melanie Müller, dass die Schule nach Einreichung aller erforderlicher Kriterien, nun für zwei weitere Jahre den Titel „Fairtrade-School“ tragen darf, bis dann die nächste Titelerneuerung anstehen wird.

Wichtige Kriterien des Titelerhalts sind u.a. der Verkauf fair gehandelter Produkte an der Schule, die Behandlung von Themen wie fairer Handel und Nachhaltigkeit im Unterricht in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen und die Existenz eines Schulteams bestehend aus Eltern, Schülern und Lehrern, das sich regelmäßig mindestens zweimal im Schuljahr trifft, um die anstehenden geforderten fairen Projekte zu planen und Überlegungen anzustellen, wie der faire Handel an der Schule noch besser unterstützt werden kann.

Im Schuljahr 2017/18 wurde das Projekt „Gesundes und faires Frühstück“ in der
8. Jahrgangsstufe zusammen mit  OStRin Sabine Singer, der Initiatorin der Umweltschule, Frau Domscheit, der Bildungsreferentin des Eine-Welt-Ladens Teublitz und der Ökotrophologin und Elternvertreterin Frau Baumann durchgeführt.
Da das JASG auch Umweltschule ist, ist in diesem Schuljahr ein Projekt zum
Thema „Kunststoffmüll reduzieren und vermeiden“ in Planung.

Der Wahlkurs Schülerfirma und das Schulteam um die Kursleiterin OStRin Iris Hösl freuen sich über die Auszeichnung. Der Titel würdigt auch weiterhin das große Engagement an der Schule und den Einsatz der Schülerfirma und des Schulteams.