„Tag der Offenen Tür“ am JAS-Gymnasium

„Tag der Offenen Tür“ am JAS-Gymnasium

Ob Schnupperunterricht in Natur und Technik, Latein oder Englisch: Grundschüler der vierten Klassen erhielten mit ihren Eltern beim „Tag der offenen Tür" am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium einen breiten Einblick in den vielseitigen Unterricht.

Dicht drängten sich die Besucher in der Neubau-Aula, wo ein Klarinetten-Ensemble die Veranstaltung eröffnete. Die Ballade „Der Handschuh" von Friedrich Schiller - neu interpretiert - präsentierte die Theatergruppe der 5. Jahrgangsstufe.


„Heute geht es bei uns um euch", wandte sich Oberstudiendirektor Christian Schwab an die Grundschüler, die mit ihren  Eltern gekommen waren und für die Lehrkräfte und Schüler viele Aktivitäten organisiert hatten, damit Interessierte das Gymnasium von innen kennen lernen konnten. Denn ein wichtiger Schritt für die weitere Schullaufbahn steht bevor: Die Wahl der zukünftigen Schulart. Schüler und Eltern sollten davor einen authentischen Eindruck und die nötigen Informationen bekommen. Schwabs Dank galt Elvira Seibert-Kiener für die Organisation sowie den Kollegen, den Mitgliedern des Elternbeirats und den Schülern, die durch ihre Mithilfe zum Gelingen des Tages der offenen Tür beigetragen hatten.

Studiendirektor Josef Schiffl (Fachbetreuer Chemie) hatte mit seinen Schülern im Chemiesaal zahlreiche Versuche vorbereitet, die Indra Kimmerle (Klasse 10 d) moderierte. Als „Sprache in Bewegung" erlebten die Schüler eine 20-minütige „Lateinstunde" mit Oberstudienrätin Maresa Hottner. Sie erfuhren dabei auch, dass das Pauken von Vokabeln unerlässlich ist. Auch der Schnupperunterricht in Englisch begeisterte die Schüler.


Zusätzliche Angebote wie Informationen zur individuellen Lernzeit, zu Theater und Film am Gymnasium, über die JAS-Schülerzeitung sowie die Ausstellung „100 Jahre Freistaat Bayern" und die Aktion „A book in a box" fanden starken Zuspruch. Das Elternbistro bot die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Text erschienen in „Der Neue Tag“ am 14.03.2018