Lesen ist cool

Die Gewinnerinnen der „Aktion: Vorlesen“ am JAS-Gymnasium Nabburg zusammen mit der stellvertretenden Schulleiterin, Studiendirektorin Monika Leisner (2.v.l), sowie der Initiatorin Studienrätin Petra Giebisch (rechts).

Vorleseaktion am JAS-Gymnasium Nabburg

Wie kann man Kinder für das Lesen begeistern? Dieses wichtige Thema für einen bildungsorientierten Unterricht, in dem das Lesen als unverzichtbare Kulturtechnik eine zentrale Rolle spielt, wird am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg im Rahmen verschiedener Projekte bearbeitet. Eines davon initiierte Frau Studienrätin Petra Giebisch, die Bibliotheksbeauftragte der Schule.

Ausgehend vom bundesweiten Vorlesetag waren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 des JAS-Gymnasiums Nabburg bis Mitte Dezember dazu aufgerufen, ihren Eltern, Geschwistern oder Freunden zu Hause aus ihrem Lieblingsbuch vorzulesen, was durch Unterschrift des Zuhörers bestätigt werden musste. Pro 15 Minuten Vorlesezeit gab es einen Bonuspunkt.

„Lesen ist cool“, bestätigte eine Schülerin. „Man kann eine Menge dabei lernen, und Spaß macht es auch noch!“

Aus allen abgegebenen Formularen wurden nun acht Gewinnerinnen ausgelost, die ihre Buchpreise – Abenteuerbücher, gestiftet vom Laetitia-Verlag – aus den Händen der stellvertretenden Schulleiterin, Frau Studiendirektorin Monika Leisner, in Empfang nehmen durften.