Da rührt sich was!

Schulleiter Christian Schwab gratulierte im Namen des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg den Preisträgern beim naturwissenschaftlichen Landeswettbewerb „Experimente antworten“ gemeinsam mit den betreuenden Lehrkräften OStR Michael Sontheim und OStRin Iris Hösl (hinterste Reihe, v.l.n.r.). - Vorne von links: Hannah Jäger (10a), Maleen Kellner (5b), Eva Piehler (5b), Jana Renz (5b), Katrin Jäger (7c), Jonas Dickert (6a) und Julius Kristel (6a) - Mitte von links: Philipp Götz (5a), Dominik Götz (5a), Lea Hönig (5b), Katharina Meller (5b), Paul Zenger (5c), Philip Neidl (5a) und Lena Dickert (6a) - hinten von links: Franziska Nachtmann (5a), Valentin Grasser (5a), Jonathan Klug (5a) und Max Weinfurtner (5c)

Die Schülerinnen und Schüler des JAS-Gymnasium Nabburg beteiligen sich stets rege beim naturwissenschaftlichen Landeswettbewerb „Experimente antworten“, der dreimal pro Schuljahr eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen bereitstellt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Freude am Experimentieren sowie an den Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik zu wecken und die Jugendlichen für weitere Wettbewerbe, wie z.B. für naturwissenschaftliche Olympiaden zu gewinnen.

In der abschließenden dritten Wettbewerbsrunde des laufenden Schuljahres nahmen 18 Schülerinnen und Schüler aus Nabburg teil, davon wurden zehn mit dem Prädikat „großer Erfolg“ und acht „mit Erfolg“ ausgezeichnet. Die besten Jungforscher wurden in einer kleinen Feierstunde mit einer Urkunde und einem Sachpreis, diesmal einem Rührlöffel, für ihre tollen Leistungen belohnt.