Leistungsnachweise


Innerhalb jedes Jahrgangs muss im Rahmen der so genannten „großen“ Leistungsnachweise jede der Fertigkeiten Leseverstehen, Hörverstehen, Textproduktion und Mediation mindestens ein Mal abgeprüft werden.

In den Jahrgangsstufen 5-7 sind die üblichen Schulaufgaben im Englischen durch so genannten Leistungstests ersetzt, die kürzer sind (ca. 20 - max. 30 min), dafür aber häufiger geschrieben werden (siehe Übersicht unten).

Das Gesamtergebnis dieser Leistungstests wird, um der besonderen Bedeutung der Mündlichkeit Rechnung zu tragen, zum Gesamtergebnis der „kleinen“ Leistungsnachweise, die rein mündlich sind, im Verhältnis 1:1 gewertet.

Ab der 8. Jahrgangsstufe werden dann stattdessen wieder die umfangreicheren Schulaufgaben geschrieben, um die Schülerinnen und Schüler an die Anforderungen der Oberstufe heranzuführen. Die großen Leistungsnachweise werden nun zu den kleinen im Verhältnis 2:1 gewertet.

In den Jahrgangsstufen 10 und 12 ist jeweils eine der Schulaufgaben bzw. Klausuren als mündliche Prüfung konzipiert.

  

Übersicht über Zahl und Art der großen Leistungserhebungen im Fach Englisch:

Jahrgangsstufe 5:

1:1-Wertung

6 Leistungstests

 

Jahrgangsstufe 6:

1:1-Wertung

E1: Bayernweiter Jahrgangsstufentest plus 5 schulinterne Leistungstests

E2: 6 Leistungstests

 

Jahrgangsstufe 7:

1:1-Wertung

E1: 5 Leistungstests

E2: 6 Leistungstests

 

Jahrgangsstufe 8:

2:1-Wertung

E1: 3 SA

E2: 4 SA

 

Jahrgangsstufe 9:

2:1-Wertung

E1 und E2: je 3 SA

 

Jahrgangsstufe 10:

2:1-Wertung

E1 und E2: je 3 Schulaufgaben, davon eine mündlich

 

Jahrgangsstufen 11 und 12:

1:1-Wertung

Pro Kurshalbjahr eine Klausur, im Halbjahr 12/2 mündlich