Profil für das Fach Natur und Technik

 

Das Fach Natur und Technik legt die Basis für eine naturwissenschaftliche, technische sowie informatische Grundbildung. Es greift die Neugier von Jungen und Mädchen für Naturphänomene und technische Systeme auf und hilft, dieses Interesse und damit auch die Offenheit für eine spätere berufliche Orientierung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich zu bewahren. Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Informationstechnologie werden zudem für eine wachsende Anzahl zukunftsträchtiger Berufe immer wichtiger. Die frühe und kontinuierliche Auseinandersetzung mit der Natur und der Technik fördert das Verantwortungs-bewusstsein der Schüler für die Umwelt und ihre Handlungsbereitschaft im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Das Fach wird in den Jahrgangsstufen 5 – 7 unterrichtet und zeigt folgenden modularen Aufbau:

Jgst. 5 Schwerpunkt Biologie
(1,5 Unterrichtstunden)
Schwerpunkt Naturwissenschaftliches Arbeiten
(mit propädeutischer Chemie)
(1,5 Unterrichtsstunden)
Jgst. 6 Schwerpunkt Biologie
(2 Unterrichtsstunden)
Schwerpunkt Informatik
(1 Unterrichtsstunde)
Jgst. 7 Schwerpunkt Physik
(2 Unterrichtsstunden)
Schwerpunkt Informatik
(1 Unterrichtsstunde)

Durch die Vernetzung der vier Schwerpunkte erkennen die Schüler typische Merkmale der einzelnen Fachdisziplinen sowie die Vielfalt an Gemeinsamkeiten und Verknüpfungen und lernen, Sachverhalte und Fragestellungen aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und zu reflektieren.