Katholischer Religionsunterricht und religiöses Leben

 

Die gottesdienstlichen Feiern werden üblicherweise im Licht der Ökumene begangen und gestaltet: Mit einem Wortgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche beginnt gewöhnlicherweise das Schuljahr, mit einem adventlichen Gottesdienst und einer vorösterlichen Andacht, jeweils getrennt für Unter-, Mittel- und Oberstufe, wird auf die beiden bedeutenden kirchlichen Festzeiten eingestimmt. Auch der Abschlussgottesdienst des Schuljahres wird von beiden Konfessionen gemeinsam gefeiert.  

Zur gängigen Praxis wurden die während der Advents- und Passionszeit wöchentlich stattfinden Morgenmeditationen. In diesem Zusammenhang sei einerseits den teilnehmenden SchülerInnen für ihre Dabeisein und Mitfeiern gedankt, andererseits den entscheidenden Protagonisten dieser Veranstaltungen, den Religionslehrkräften Petra Giebisch, Michaela Zeman, Wolfgang Malzer und besonders Wolfgang Schneider. Diese morgendlichen Meditationen stellen unbestritten eine große Bereicherung und Gewinn für unseren Schulalltag wie auch Schulkultur dar. 

Für die gesamte neunte Jahrgangsstufe werden im „Haus der Begegnung“ in Ensdorf obligatorisch die Besinnungstage durchgeführt, die der religiösen Orientierung dienen, sowie einen Impuls bieten, über die persönliche Lebenssituation und über essentielle Ziele und Fragen des Lebens nachzudenken.

Im Rahmen des Lehrplan-Themas „Islam“ besuchen SchülerInnen der 7.Klasse üblicherweise die Moschee in Weiden, wo sie einen tieferen Einblick in das muslimische „Gemeindeleben“ erhielten und so die islamische Kultur und die Glaubenspraxis näher kennen lernten.  

Alljährlich erbringen diverse Sammelaktionen zugunsten u.a. der Kriegsgräber erfreuliche Ergebnisse. Der erzielte Erlös wird dabei in den Erhalt von Kriegsgräbern, für Jugendbegegnungsprogramme oder weitere förderungswürdige Einrichtungen investiert.  

Der Religionsunterricht an unserem Gymnasium möchte seinen Teil dazu beitragen, dass die SchülerInnen bei der Findung und Stärkung ihrer Identität und ihres Glaubens unterstützt werden und eine Anleitung zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit erfahren. 

 

Fischer Matthias (Fachbetreuer Kath. Religionslehre)