Fachprofil Geschichte und Sozialkunde

 

Die Schüler erlangen durch den Unterricht im Fach Geschichte vertiefte Erkenntnisse über Strukturen, Entwicklungen, Ereignisse und Persönlichkeiten, welche die Vergangenheit geprägt haben und damit auch das Leben in der Gegenwart beeinflussen. Sie schulen damit ihr Verständnis für aktuelles politisches Geschehen und entwickeln Urteilsvermögen und die Fähigkeit zur distanzierten Bewertung gegenwärtiger politischer Entwicklungen.

Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit fördert die Bereitschaft, sich mit dem Fernen, Fremden und Ungewohnten zu befassen, was die Orientierung in einer dynamischen, globalisierten Welt erleichtert. Die Beschäftigung mit Zusammenhängen zwischen Vergangenheit und Gegenwart soll die Schüler  ermutigen, aktiv ihre Rolle in der demokratischen Gesellschaft wahrzunehmen, deren Werte zu verinnerlichen und zu verteidigen.

Geschichte und Sozialkunde sind ab der 10.Klasse inhaltlich wie methodisch eng verzahnt. Ihr Ziel ist im weitesten Sinne Bildung, d.h. Kenntnisse über unsere und andere Kulturen, Toleranz, Urteilsvermögen, analytisches Denken, Differenzierung und Wertebewusstsein.