Aktuelles

15.05.2018

Die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe beteiligt sich mit ihrem Film „Die weiße Frau“ am Wettbewerb um den „Kinder-Medien-Preis 2018“. Dieser Preis ist ein Publikumspreis, das heißt, es entscheidet allein die Zahl der Klicks, ob das JAS-Gymnasium einen Preis erhält oder nicht. Unter

https://www.youtube.com/watch?v=oRwu0m7NAXo

kann unser Kurzfilm vom 14. Mai bis zum 30. Mai 2018 von jedem angesehen werden. Die Anzahl der Aufrufe während der zwei Wochen entscheidet darüber, wer gewinnt....

01.03.2018

Im Jahr 2018 gibt es für Bayern und die Oberpfalz bedeutende historische Jubiläen: Zum zweihundertsten Mal jährt sich die Verfassung von 1818, die am 26. Mai 1818 von König Maximilian I. Joseph von Bayern erlassen wurde. Die Verfassung garantierte darin der Bevölkerung einen für die damalige Zeit fortschrittlichen Grundrechtekatalog. Eine „Ständeversammlung“, aus der sich später das Parlament entwickelte, gab den Bürgern im Rahmen der konstitutionellen Monarchie erstmals die Möglichkeit an der...

01.03.2018

Theaterschülerinnen und -schüler des JAS-Gymnasiums Nabburg nahmen im Juli 2017 an einem vom Theater Regensburg ausgerichteten Festival teil und hatten so Gelegenheit, im Bereich der darstellenden Kunst aktiv zu werden und mit KünstlerInnen und TheaterpädagogInnen aus ganz Europa zu arbeiten.

Europa – wie verständigen sich Menschen aus 47 Ländern mit ihren verschiedenen Sprachen? Gibt es eine gemeinsame Sprache, vielleicht eine Körpersprache, eine Sprache der Gefühle, die von allen Nationen...

21.02.2018

Die Theatergruppe der Oberstufe des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Hottner spielt in diesem Schuljahr die Eigenproduktion „Heimat“ und lädt am Mittwoch, den 21.02.2018, sowie am Donnerstag, den 22.02.2018, zu zwei Aufführungen in die kleine Turnhalle. Die Aufführungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr; Einlass ist ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die Schauspielerinnen und Schauspieler freuen sich über Ihren Besuch.

22.07.2017

Theaterschülerinnen und -schüler des JAS-Gymnasiums Nabburg nahmen im Juli 2017 an einem vom Theater Regensburg ausgerichteten Festival teil und hatten so Gelegenheit, im Bereich der darstellenden Kunst aktiv zu werden und mit KünstlerInnen und TheaterpädagogInnen aus ganz Europa zu arbeiten.

Europa – wie verständigen sich Menschen aus 47 Ländern mit ihren verschiedenen Sprachen? Gibt es eine gemeinsame Sprache, vielleicht eine Körpersprache, eine Sprache der Gefühle, die von allen Nationen...

02.07.2016

Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe des JAS-Gymnasiums Nabburg präsentierte mit „Creeps“ ein mitreißendes Jugendstück

Drei junge Mädchen betreten gespannt und ein wenig ehrfürchtig ein großes TV-Studio, da sie zu einem Casting eingeladen wurden. Aus unzähligen Bewerbungen wurden sie „ausgewählt“, repräsentieren sie doch scheinbar das Lebensgefühl, die Trends und den Lifestyle ihrer Alters- und Zielgruppe. Die Zuschauer in der gut gefüllten Einzelsporthalle werden nun Zeuge, wie die „Girls“...

30.05.2016

Die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe zeigt "Creeps", ein Jugendstück von Lutz Hübner.

 

Die drei Protagonistinnen werden unter dem Vorwand, sie seien die neuen Moderatorinnen der Lifestyle-Musik-Show "Creeps" in ein TV Studio eingeladen.

Schon beim Eintreffen der Mädchen gibt es das erste Missverständnis: Keines der drei hat den Job sicher. Vor laufender Kamera müssen sie ihre Qualitäten unter Beweis stellen. So entwickelt sich zwischen den drei Bewerberinnen ein regelrechter...

15.06.2015

Theateraufführung am JAS-Gymnasium Nabburg

Michael Endes Roman "Momo" ist aktueller denn je, als hätte sich die Welt seit 1973 - dem Erscheinungsjahr des Buches - nicht weitergedreht. Der Mensch ist Knecht der Zeit. Er unterwirft sich dem Diktat der Uhr. Nichts hat sich verändert.

Zeit, sich die Geschichte von "Momo" in Erinnerung zu rufen.

In mehreren Bildern erzählt die Theatergruppe der Unter- und Mittelstufe des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg die Geschichte des kleinen...

10.03.2015

Theatergruppe spielt eine bitterböse Gesellschaftssatire von Ödön von Horváth

„Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit.“ Dieses Motto stellte Ödön von Horváth seiner bitteren Gesellschaftskritik voran. Das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg zeigt am 25. und 26. März um jeweils 19.30 Uhr in der Einzelsporthalle des Gymnasiums unter der Leitung von Studienrätin Julia Meidinger eines der meistgespielten deutschsprachigen Dramen. Einlass ist jeweils ab 19.15...